Laborwaage

Laborwaage:

Dunlop Balanceboard

Balanceboard:

Dunlop Swingweightmaschine

Swingweightmaschine:

ERT 300

ERT 300 - dyn. DT-Wert-Messung:

Stringlab 2

Stringlab2 stat. DT-Wert/Schlägersteifigkeit:

Meine Messmittel:

sehr gut ausgestattete Werkstatt mit allem was man benötigt - hochwertiges „Besaiterbesteck“

Meine Werkzeuge:

2 Knotentechnik bei Polyester-Vollbesaitungen: Geht mit der richtigen Technik bei fast allen Schlägern korrekt und symmetrisch vom Kopf zum Herz. Der Grund in dieser Vorgehensweise liegt darin, den initialen Spannungverlust auf ein Minimum zu reduzieren. Insbesondere bei sehr steifen Saiten zahlt sich das aus. In der Regel, ist das Saitenbett auch einen Tick „crisper“. Der DT- Wert um einen Wert höher. Zudem ist der „Look“ der Saitenführung rund um den Schläger etwas „aufgeräumter“. Ist technisch keine 2 Knotentechnik möglich, wird klassisch mit 4 Knoten besaitet. Empfindliche Saiten wie Naturdarm oder auch einige Multis besaite ich mit 4 Knoten. Wenn man sensibel auf Veränderungen reagiert und seine Schläger wechselnden Besaitern anvertraut, empfehle ich immer explizit 4 Knoten zu verlangen! Bei der 2-Knotentechnik gibt es nicht wirklich einen festgeschriebenen Standard. Da wird auch vieles „falsch“ gemacht. Einige Hersteller schreiben 4 Knoten vor.

Meine Besaitungstechnik:

Head EX-TE3600. Wird neben den Maschinen von Wilson, Babolat, Dunlop, Tecnifibre, Yonex … auch auf den großen Turnieren von den Besaitungsteams verwendet. Desweiteren eine Gamma 6004 SC aus der Professional Serie mit Original Wise Tensionhead 2086. Beide Maschinen erfüllen modernste Standards, haben absolut solide Schlägeraufnahmen, HighEnd - Zangen, solide Zangenbasen und vieles mehr.
Gamma Professional 6400 SC - Wise 2086 HEAD EX TE 3600

Meine Besaitungsmaschinen:

kein maschinelles Prestretch manuelles Prestretch bei Darm Constant Pull Automatische Bremse: AUS Knoten +20% - max 4kg mittlere Zuggeschwindigkeit - langsam bei hochelastischen Saiten und Darm keine Starterknoten - Verwendung Starterzange Schutzpad oder Kimony Block in Verbindung mit Starterklemme

Besaitungsparameter:

Auch wenn man bei gleicher Saite / gleichem Schläger und identischem Bespanngewicht bleibt, kann es Abweichungen im Ergebnis bei unterschiedlichen Besaitern geben. Das liegt im Wesentlichen an der Bespannungstechnik und an der verwendeten Maschine. Die Lösung liegt darin, immer identische Bedingungen und Abläufe zu garantieren. Falls man auf Turnieren unterwegs ist, ist das aber in vielen Fällen nicht möglich. Daher ist es hilfreich seinen „Standard“ zu kennen, um gegebenenfalls dem Besaiter vor Ort die Chance zu geben entsprechende Maßnahmen zu ergreifen um ähnliche Ergebnisse zu erzielen.

Mein Besaitungsstandard:

Viele Jahre ausschließlich für den Eigenbedarf, biete ich seit 2014 einen Besaitungsservice für Tennisschläger an. Alle relevanten Besaitungsdaten wurden in diesem Zeitraum akribisch aufgezeichnet. Auf Basis dieser Daten, den gemessenen DT-Werten, dem Feedback der Spieler, dem individuellen Verhalten der Saiten beim Bespannen und selbstverständlich auch den eigenen Erfahrungen aus dem Spiel heraus, ist eine Abschätzung wie sich eine Saite mit welcher Spannung auf einem spezifischen Schläger anfühlen könnte nicht rein zufällig. Der persönliche Anspruch nur höchste Qualität abzuliefern führte – neben dem vorhandenen professionellen Besaitungsequipment – zu einer Zertifizierung über die ERSA zum Master Professional Stringer. Ein international anerkanntes Zertifikat um Shops, Turnierveranstaltern und Spielern einen hochwertigen Besaitungs- und Schlägerservice zu garantieren. Diese Zertifizierung beinhaltet die Abnahme von praktischen Prüfungen wie Schlägerbesaitungen auf Profi-Niveau, Griffanpassungen, Ösenbandwechsel, Racket- Tuning und vieles mehr. Der theoretische Teil über 90 Minuten umfasst zahlreiche Fragen zu Saiten- und Schlägertechnologien, Besaitungstechniken, Maschinen und deren Einflüsse sowie Themen zu Herstellern und relevanten technischen Regeln.
ERSA Zertifikat MPS1

Über Mich:

Standard & Equipment
2024  -  www.besaitungsstudio.com
CHAT
CALL
Für Fragen zusätzliche Informationen oder Anmerkungen stehe ich auch sehr gerne per mail zur Verfügung. Antwort in der Regel allerspätestens binnen 24h.
E-MAIL
Contact 24/7
Custom Racket-Services
#besaitungsstudio
Breit aufgestellt - professionell ausgestattet - maßgeschneidert und persönlich. Jetzt anfragen!
Get in touch
SERVICES
Laborwaage

Laborwaage:

Dunlop Balanceboard

Balanceboard:

Dunlop Swingweightmaschine

Swingweightmaschine:

ERT 300

ERT 300 - dyn. DT-Wert-Messung:

Stringlab 2

Stringlab2 stat. DT-Wert/Schlägersteifigkeit:

Meine Messmittel:

sehr gut ausgestattete Werkstatt mit allem was man benötigt - hochwertiges „Besaiterbesteck“

Meine Werkzeuge:

2 Knotentechnik bei Polyester-Vollbesaitungen: Geht mit der richtigen Technik bei fast allen Schlägern korrekt und symmetrisch vom Kopf zum Herz. Der Grund in dieser Vorgehensweise liegt darin, den initialen Spannungverlust auf ein Minimum zu reduzieren. Insbesondere bei sehr steifen Saiten zahlt sich das aus. In der Regel, ist das Saitenbett auch einen Tick „crisper“. Der DT-Wert um einen Wert höher. Zudem ist der „Look“ der Saitenführung rund um den Schläger etwas „aufgeräumter“. Ist technisch keine 2 Knotentechnik möglich, wird klassisch mit 4 Knoten besaitet. Empfindliche Saiten wie Naturdarm oder auch einige Multis besaite ich mit 4 Knoten. Wenn man sensibel auf Veränderungen reagiert und seine Schläger wechselnden Besaitern anvertraut, empfehle ich immer explizit 4 Knoten zu verlangen! Bei der 2-Knotentechnik gibt es nicht wirklich einen festgeschriebenen Standard. Da wird auch vieles „falsch“ gemacht. Einige Hersteller schreiben 4 Knoten vor.

Meine Besaitungstechnik:

HEAD EX TE 3600 Gamma Professional 6400 SC - Wise 2086
Head EX-TE3600. Wird neben den Maschinen von Wilson, Babolat, Dunlop, Tecnifibre, Yonex … auch auf den großen Turnieren von den Besaitungsteams verwendet. Desweiteren eine Gamma 6004 SC aus der Professional Serie mit Original Wise Tensionhead 2086. Beide Maschinen erfüllen modernste Standards, haben absolut solide Schlägeraufnahmen, HighEnd - Zangen, solide Zangenbasen und vieles mehr.

Meine Besaitungsmaschinen:

kein maschinelles Prestretch manuelles Prestretch bei Darm Constant Pull Automatische Bremse: AUS Knoten +20% - max 4kg mittlere Zuggeschwindigkeit - langsam bei hochelastischen Saiten und Darm keine Starterknoten - Verwendung Starterzange Schutzpad oder Kimony Block in Verbindung mit Starterklemme

Besaitungsparameter:

Auch wenn man bei gleicher Saite / gleichem Schläger und identischem Bespanngewicht bleibt, kann es Abweichungen im Ergebnis bei unterschiedlichen Besaitern geben. Das liegt im Wesentlichen an der Bespannungstechnik und an der verwendeten Maschine. Die Lösung liegt darin, immer identische Bedingungen und Abläufe zu garantieren. Falls man auf Turnieren unterwegs ist, ist das aber in vielen Fällen nicht möglich. Daher ist es hilfreich seinen „Standard“ zu kennen, um gegebenenfalls dem Besaiter vor Ort die Chance zu geben entsprechende Maßnahmen zu ergreifen um ähnliche Ergebnisse zu erzielen.

Mein Besaitungsstandard:

Viele Jahre ausschließlich für den Eigenbedarf, biete ich seit 2014 einen Besaitungsservice für Tennisschläger an. Alle relevanten Besaitungsdaten wurden in diesem Zeitraum akribisch aufgezeichnet. Auf Basis dieser Daten, den gemessenen DT-Werten, dem Feedback der Spieler, dem individuellen Verhalten der Saiten beim Bespannen und selbstverständlich auch den eigenen Erfahrungen aus dem Spiel heraus, ist eine Abschätzung wie sich eine Saite mit welcher Spannung auf einem spezifischen Schläger anfühlen könnte nicht rein zufällig. Der persönliche Anspruch nur höchste Qualität abzuliefern führte – neben dem vorhandenen professionellen Besaitungsequipment – zu einer Zertifizierung über die ERSA zum Master Professional Stringer. Ein international anerkanntes Zertifikat um Shops, Turnierveranstaltern und Spielern einen hochwertigen Besaitungs- und Schlägerservice zu garantieren. Diese Zertifizierung beinhaltet die Abnahme von praktischen Prüfungen wie Schlägerbesaitungen auf Profi-Niveau, Griffanpassungen, Ösenbandwechsel, Racket-Tuning und vieles mehr. Der theoretische Teil über 90 Minuten umfasst zahlreiche Fragen zu Saiten- und Schlägertechnologien, Besaitungstechniken, Maschinen und deren Einflüsse sowie Themen zu Herstellern und relevanten technischen Regeln.
ERSA Zertifikat MPS1

Über Mich:

Standard & Equipment

2024  -  www.besaitungsstudio.com
CHAT
CALL
Für Fragen zusätzliche Informationen oder Anmerkungen stehe ich auch sehr gerne per mail zur Verfügung. Antwort in der Regel allerspätestens binnen 24h.
E-MAIL
Contact 24/7
Custom Racket-Services
#besaitungsstudio
Breit aufgestellt - professionell ausgestattet - maßgeschneidert und persönlich. Jetzt anfragen!
Get in touch
SERVICES
Besaitungs studio